LANGE-AUTOMATIKTÜREN GMBH

Normen und Regeln für automatische Türsysteme

DIN 18650 | EN 16005

Normen und Vorschriften

für kraftbetätigte Fenster, Türen und Tore

 

Grundsätzlich ist der Hersteller des Systems für das in den Verkehr bringende Produkt verantwortlich. Hierfür benötigt der Hersteller eine TÜV zertifizierte Baumusterprüfung. Dabei sind die, zum Zeitpunkt des in Verkehr bringenden, gültigen Richtlinien und Normen einzuhalten.

 

Für den Betrieb der Anlage, also auch für die regelmäßige Wartung und Sicherheitsüberprüfung, ist der Betreiber verantwortlich. Die aktuell geltenden Normen und Vorschriften für den Betreiber werden u. a. in der DIN 18650 / EN 16005 geregelt.

EN 16005 Europäische Norm

 

 

 

 

 

 

 

Wie schon in der DIN 18650 sind mit der EN 16005 die Produkte automatische Drehflügeltüren, automatische Schiebe- und Falttüren sowie automatischen Karussell-türen abgedeckt und beschreibt als unterstützende Norm die Anforderungen und Prüfverfahren zur Nutzungssicherheit dieser automatischen Türen.

 

Solange die DIN 18650 in der Bauregelliste des DIBt als Prüfgrundlage für automatische Türsysteme aufgeführt ist, ist sie für die dort genannten Bauprodukte weiterhin zwingend anzuwenden. Somit gelten beide Normen DIN 18650 sowie DIN EN 16005 parallel.

DIN 18650 seit 1. Juli 2006

 

 

 

 

 

 

 

Die DIN 18650 wurde Dezember 2005 veröffentlicht und trat am 01.07.2006 in Kraft. Sie definiert die Anforderungen an automatische Türsysteme auf Basis der Maschinenrichtlinie 98/37/EG.

 

Die DIN 18650 wurde mit Wirkung zum 01. Juli 2008 in die Bauregelliste mit aufgenommen und hat somit gesetzlichen Charakter. Auf Grund des Inkrafttretens dieser Norm ergeben sich neue Aspekte zur Beurteilung der sicherheitstechnischen Ausrüstung von automatischen Türsystemen.

 

Es können also bei der erneuten Prüfung der Gefahrenstellen (Haupt- und Nebenschließkanten), z.B. im Rahmen der Wartung und Sicherheitsüberprüfung, neue Anforderungen an die Sicherheitsmaßnahmen erkannt werden.

DOWNLOAD

Broschüren

DIN EN 16005 - Sensorik

Wartung und Inspektion

 

Wartungen an automatischen Türsystemen müssen nach Herstellervorgaben, jedoch mindestens 1x jährlich, durch dafür ausgebildete Personen ausgeführt werden.

 

Das gleiche gilt für kraftbetätigte Fenster, Tore und auch für Feststellanlagen.

 

Nur so kann sichergestellt werden, dass mögliche Fehler oder Gefahrstellen rechtzeitig erkannt werden und der Betreiber hierüber informiert wird.

Hinweispflicht des Fachbetriebes

 

Der Fachbetrieb ist in der Pflicht und muss den Betreiber auf eventuelle sicherheitsrelevante Funktionsstörungen und Gefahrenstellen hinweisen.

 

Wird ein solcher Hinweis dem Betreiber angezeigt, stellt sich immer die Frage nach dem Bestandsschutz. Für die im Bestand befindlichen Anlagen gilt der übliche Bestandsschutz. Jedoch ist der Betreiber gehalten, auf Grund dieses Hinweises, eine Abwägung der möglichen Gefahren durchzuführen und evtl. auch eine Nachrüstung oder Umrüstung im Rahmen der Möglichkeiten, gemäß dem  aktuellen Stand der Technik, durchzuführen.

Bestandschutz

 

Es existiert keine feststehende Regelung oder gesetzliche Verpflichtung, doch ebenso wenig besteht ein Bestandsschutz.

 

Jeder Betreiber von automatischen Türsystemen unterliegt einer sogenannten Verkehrssicherungspflicht, die besagt, dass der Betreiber verpflichtet ist, erforderliche und zumutbare Schutzvorkehrungen zu treffen, damit die Benutzer keinen Schaden erleiden!

 

Kommt der Betreiber der Verkehrssicherungspflicht nicht ordnungsgemäß nach, haftet er gemäß § 823 BGB für die hieraus entstehenden Schäden.

Was Sie als Betreiber wissen müssen

 

Als Betreiber einer technischen Anlage im öffentlichen Bereich haben Sie die Sorgfaltspflicht dass die Anlage(n) regelmäßig überprüft werden.

Die Fachfirma hat die Hinweispflicht unter Einbezug geltender Normen und Vorschriften, Sie als Betreiber auf eventuelle Gefahrenstellen hinzuweisen.

Sie haben Fragen zum o. g. Thema?

 

Nutzen Sie hierzu einfach unsere unten genannten Kontaktmöglichkeiten.

Sie erreichen uns von montags bis freitags von 8:00 bis 17:00 Uhr.

 

►  HOTLINE: 07144/8999590             ►  ONLINE-FORMULAR               ►  Telefax: 07144/8999595

Serviceanfrage

zum Formular

Servicetelefon

07144 / 89995-90

KONTAKT

 

Lange-Automatiktüren GmbH

Kreuzwegäcker 2

71711 Steinheim a. d. Murr

 

Fon     07144/89995-91

Fax     07144/89995-95

Email  info@lange-tuersysteme.de

SERVICE HOTLINE

 

Qualität auch im Service.

Unser freundliches Team ist

für Sie da!

 

07144/89995-90

Mo Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

© Lange-Automatiktüren GmbH   yyyyy